Home
Philosophie
Profil
Mediation
Unterstützung
Vorgehen
Bildergalerie
Kontaktformular
     
 


Die Arbeitsweisen sind ressourcenorientiert und lösungsfokussiert, wobei ihnen insbesondere zugrundeliegen; lösungsorientierte strukturierte Gesprächsführung, allparteiliches Konfliktcoaching, Harvard Prinzip, und lösungsorientierte systemische Strukturaufstellungen und Tetralemma als Ansatz. Es erfolgen keine Schuldzuweisungen und Beurteilungen. Es werden keine "Diagnosen" gestellt. 

  • Ziel nennen
  • Stress abbauen
  • Persönlichkeit stärken
  • Fähigkeiten, Bewährtes und neue Quellen sichtbar machen und anzapfen
  • klären der Situation durch genaues Hinhören und Hinschauen
  • Anliegen herauskristallisieren
  • allparteiliche Sichtweise einbeziehen
  • wechseln der Perspektive
  • Raum schaffen für Weitsicht und Überraschendes
  • Bewusst werden von Hindernissen
  • auf Lösung gerichtete Fragen
  • die eigene Kreativität nutzen (logische, analoge und intuitive Methoden)
  • Entscheidhilfen für Lösungsfindung wie Körpersignale, Tetralemma und anderes mehr
  • selbstverantwortlich Entscheide fällen
  • praktisch umsetzbare Handlungsschritte finden
  • beachten, was sich wie verändert hat

Neben der Wort- und Tonsprache kommen als Instrumente auch die Körpersprache (z.B. Focusing, Bewegung) und Bildsprache wie einfache Skizzen, Übersichten, Anordnungen, sowie strukturierte Aufstellungen, Symbole, und Farben in Frage.

Das Ziel wird benannt und die möglichen Schritte dahin systematisch und/oder ganzheitlich gefunden. Die Lösungen werden festgehalten. Es wird überprüft, was sich wie verändert hat (Vorher-Nachher-Vergleich).

Das Vorgehen richtet sich nach den Bedürfnissen der Kundin oder des Kunden.

Feedbacks: Focusing hat mich geöffnet. Durch die systemische Strukturaufstellung wurde Verschiedenes aufgezeigt und ich sehe jetzt klarer.